NOTRUF

Bundesweit gibt es für Feuerwehr und Rettungsdienst die Notrufnummer 112. So auch in Reken. Ein erfahrener Einsatzsachbearbeiter der Kreisleitstelle Borken nimmt ihren Notruf entgegen und disponiert sofort das erforderliche Einsatzmittel. Das Absetzen des Notrufs ist kostenfrei.

Weiterlesen ...

Verhalten im Brandfall

Wie soll man sich in einem Brandfall verhalten? Betroffene werden von einem solchen Ereignis immer überrascht. Deshalb ist es sinnvoll sich mit dem richtigen Verhalten zu beschäftigen.

Weiterlesen ...

Rauchmelder

Rund 6000 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Tödlich ist bei einem Brand in der Regel nicht das Feuer, sondern der Rauch. Bereits drei Atemzüge hochgiftigen Brandrauchs können tödlich sein, die Opfer werden im Schlaf bewusstlos und ersticken dann. Rauchmelder warnen rechtzeitig vor der Gefahr, noch bevor sich die tödlichen Rauchgaskonzentrationen gebildet haben. Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und verschafft Ihnen den nötigen Vorsprung, um sich und Ihre Familie in Sicherheit bringen zu können.

Weiterlesen ...

Brandschutzerziehung

Seit einigen Jahren führt die Feuerwehr Reken in Zusammenarbeit mit den örtlichen Kindergärten die Brandschutzerziehung durch. Die Kinder lernen dabei spielerisch wie man sich in einem Notfall verhalten muss, wie gefährlich Feuer ist, wie die Telefonnummer der Feuerwehr lautet und was Feuerwehr und Rettungsdienst alles machen. Im Vorfeld erfahren die Kinder von ihren Erzieherinnen, wie man richtig mit Feuer umgeht. Dies ist Teil des Brandschutzerziehungsprogramms, das von der Provinzial-Versicherung zur Vefügung gestellt wurde, und vom Maskotchen Fridolin Brenzlig begleitet wird.

Weiterlesen ...

Erste Hilfe

Ein Notfall kommt für alle Beteiligten immer überraschend. Plötzlich bricht neben ihnen jemand zusammen oder hinter der nächsten Kurve ist ein Verkehrsunfall, zu dem sie als Ersthelfer kommen. Und obwohl jeder, der einen Führerschein besitzt einen Erste-Hilfe-Kurs gemacht hat, fühlen sich die meisten Deutschen beim diesem Thema. Ein Kurs kann hier helfen Wissenslücken zu schließen und mehr Sicherheit zu geben.

Weiterlesen ...

Rettungskarten

Rettungskarten retten Leben! Finde bei uns die passende Rettungskarte für Dein Auto. Nur 3 Schritte: Ausdrucken. Rein ins Auto. Aufkleber anbringen. Fertig! Eine Sekunde Ablenkung kann ausreichen, um einen schweren Unfall zu bauen. Dank vieler Sicherheitsfeatures in modernen Autos ist die Wahrscheinlichkeit, einen solchen Unfall zu überleben, inzwischen hoch. Was Fahrer und Mitfahrer bei einem Unfall zunächst hilft, kann ihnen später zum Verhängnis werden. Denn die Rettungskräfte können nicht einfach irgendwo anfangen, das Auto aufzuschneiden. Nicht ausgelöste Airbag-Patronen könnten explodieren, extra-gehärtete Stahlteile widerstehen den Schneidwerkzeugen. Eine Rettungskarte speziell für Dein Fahrzeugmodell kann hier wertvolle Sekunden sparen.

Weiterlesen ...

Brandschutztipps für Silvester

An Silvester wird gefeiert und das Neue Jahr „eingeschossen“. Jedes Jahr passieren bei dieser Knallerei schlimme Unfälle. Hände, Augen, Ohren sind besonders gefährdet. Und Feuerwerkskörper können schnell Brände entfachen. Silvester soll ein Tag der Freude und des Frohsinns sein. Er soll nicht durch Feuer zum Tag der Trauer und des Trübsinns werden. Helfen wir alle mit! Dazu beispielhaft ein paar gut gemeinte Ratschläge.

Weiterlesen ...

Löschzug Groß Reken
Am Wehrturm 12
48734 Reken
Tel. (0 28 64) 944 450

Löschzug Klein Reken
Mühlenweg 4D
48734 Reken
Tel. (0 28 64) 88 38 13

Löschgruppe Maria Veen
Am Kloster 11
48734 Reken
Tel. (0 28 64) 32 45 35